KONRAD MALLOK

OneWeekiPhone Tag 4 – iOS Apps

24.10.2013 um 0:00 Uhr (OneWeekiPhone)

Heute möchte ich auf einzelnes iOS-Apps genauer eingehen.

1. Nachrichten
Die NachrichtenApp umfasst SMS, MMS als auch iMessage. Die App ist daher wie gewohnt strukturiert: einzelne Konversationen in denen dann jeweils der Nachrichtenverlauf ist.
Die Farben sind sehr langweilig. Weiß. Blau. Grün. Aber das passt schon.
SMS’n werden schnell versendet, iMessages noch schneller. Leider ist es für den neuen Nutzer nicht wirklich ersichtlich ob nun eine iMessage oder eine SMS gesendet wird (Grün oder Blau), da fehlen mir kleine Popups mit kurzen Informationen. Auch ist, wie bereits angesprochen, keine Versandbestätigung für SMS möglich. Bei iMessage hingegen bekommt man Informationen wie gesendet und gelesen. im großen und ganzen schlicht und einfach.. gefällt mir durchaus. 😉

2. Kalender
Hier finde ich die Aufmachung ein wenig unübersichtlich, das kann der Android-Kalender besser. Allgemein fehlen Linien, bzw. Buttons um einzelne Dinge direkt abzutrennen. Eine kurze Eingewöhnungszeit später ist das aber besser.
Ebenfalls stört mich hier, dass man zwischen wichtigen Dingen und unwichtigen Dingen nicht unterscheidet (z.B. beim Termin erstellen). Die Trennung mit verschieden Schriftfarben -und größen wäre hier, denke ich, sinnvoll.
Ein Termin hinzufügen geht schnell und einfach, wie alles auf diesem Gerät. Benachrichtigungen wären wie angegeben versendet/angezeigt. Klappt.
Hervorheben kann man hier, dass auch Apple-Fremde Kalenderformate wie Google-Kalender oder auch outlook-Kalender kein Problem darstellen und ohne Probleme funktionieren.

3. Fotos
Diese App ist mir persönlich viel zu einfach gehalten. Die Darstellung von Bildern und das allgemeine Look&Feel könnte man hier so wunderschön gestalten. Simple ist eben doch nicht immer cool.
Bilder kann man hier ebenfalls bearbeiten. Wobei.. irgendwie erinnert mich die Tool-Leiste am unteren Bildschirmrand, der schwarze Hintergrund während des Bearbeitens und die Funktionen stark an die Android-Bildbearbeitung in dessen Galerie. Naja. Was solls.
Das verschieben der Bilder in andere Galerien ist ebenfalls etwas umständlich gelöst, aber funktioniert.
Mir gefällt sehr die „Fotos“-Übersicht, welche nach Orten sortiert wird. Diese werden automatisch von der Kamera hinzugefügt und die Bilder werden dann nach Tag&Orten geordnet. Cool. Da muss Android noch etwas tun.

4. Uhr
Diese kleine „Zeit-Sammlung“ gefällt mir sehr. Weltuhr für mich persönlich unnötig, aber Dinge wie Wecker, Timer, Stoppuhr zu bündeln ist gut gelungen. Der Wecker ist mir wieder mal viel zu einfach gehalten. Hier wünsche ich mir mehr Features um den Wecker zu individualisieren. Im Grunde funktioniert er aber, wer hätte das gedacht. Bei Timer und Stoppuhr kann man nicht viel falsch machen, ist OK. Bei meinem ersten Android-Phone gab es nur einen Wecker, der Rest fehlte. Android ist da zum Glück schon ähnlich nachgezogen, sehr ähnlich sogar. Nanana Android.. ob das wirklich Zufall ist? 😉

5. Wetter
Wetter finde ich als extra App etwas überflüssig, lieber als Widget… ach.. gibts ja nicht. Schade. 😉
Die App hat aber durchaus Daseinsberechtigung. Mehrere Orte sind hier möglich und die verschiedenen Hintergründe je nach Wetter gefallen mir sehr. Die Vorhersagen sind, dank Yahoo, doch sehr genau. Auch kann man in der App durch die nächsten Tage swipen und die Ansicht ist sehr übersichtlich.
Die Anzeige im Benachrichtigungscenter baut darauf auf. Gut gelöst.


Pro:
– einfach gehaltene, schlichte Apps
– sogar auf iPhone 4 sehr flüssige Apps
– Synchronisationsmöglichkeiten mit vielen Diensten
– einheitliches Design

Contra:
– manche Apps zu simple gehalten
– unübersichtlicher Kalender
– langweilige Foto-App
– keine Information ob SMS oder iMessage in Nachrichten-App
– keine Uhrzeit/Telefonnummer in SMS/iMessage-Konversation pro Nachricht

Morgen werde ich Apps von anderen Anbietern testen. Dafür noch Vorschläge?
->Kommentare!
Ich hab mal wieder etwas in den „Dreck“ gezogen, was normal möglich ist oder anders funktioniert? ->Kommentare!
Bald hab ich endlich mein Android wieder. 😉


1 Kommentare

  1. Pi sagt:

    Das Glas ist 1A, wirklich extrem Kratzfest und robust. Ich weiss nicht was die Leute machen um Ihre Gläser springen zu lassen; mir ist es noch nicht gelungen. Obwohl ich noch NIE ein Case für eines meiner Iphones benutzt habe und die schon einige mal auf dem Boden gelandet sind. Sie haben dann hier und da ein paar „Druckstellen“ im Alu, aber das Glas hat nie etwas abbekommen. Selbst nicht als es mir beim laufen aus gut 1m aus der Hand gerutscht und auf die Strasse gefallen ist.

    Bzgl Ladeanschluss hat es ja jetzt den neuen. Der ist erstklassig und 100x besser als der am i4 und auch geiler als der MicroUSB. Und Konrad meinte nicht das es zu langsam lädt, sondern das der Anschluss riesig und Apple spezifisch ist. Ein MicroUSB Kabel hat jeder irgendwo liegen.


Schreibe einen Kommentar zu Pi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.