KONRAD MALLOK

Fabia – was bisher geschah..

01.06.2016 um 0:00 Uhr (Auto)

Da mein „Autotagebuch“, also das was ich an meinem Auto so rumbastel nur für registrierte Nutzer bei fabia4fun.de sichtbar ist, hab ich mir gedacht, das auch hier parallel zu führen.


Da es nun außerdem alles etwas ernster wird und für mich spannender, wollte ich das auch mal dem Rest der Welt zeigen
Es ist auch Stückweit ein Notizzettel für mich und eine kleine Erinnerung an das, was so gemacht wurde, was geschehen ist.

TL;DR (Too long; didn’t read)
Is nur’n Fabia, kannst weiter gehen..

Für all die, die jetzt noch da sind: Es ist weit mehr als das, ich unterteile das immer in die einzelnen Arbeiten, mit kurzer Erklärung und Bildern.
Zur Erinnerung: Wir waren stehengeblieben bei RS Pedalkappen, Kenwood Radio, Ansaugtrakt und Krempel.. 😉

1. Das erste mal Bremsen wechseln

Nachdem ich keinen TÜV bekommen habe, da die hinteren Bremsen komplett vergammelt waren, musste ich das erste mal Bremsen tauschen. Ich erwähne das hier, weil es für mich die erste große Sache war, die ich selbst gemacht habe. Mit Hilfe eines Kollegen gings dann doch recht gut und die Bilder der alten Scheiben sprechen Bänder..

2. Stickerbomb

Ja, auch ich war/bin mal jung, aber das kommt bald wieder Weg. Es ist sogar richtiges Stickerbomb, aber nicht von mir, sondern von jemandem aus dem Forum gemacht.

3. Wintergrill

Da der Diesel ab 5°C das saufen anfängt, nur um sich bei Wärme zu halten, musste ein Wintergrill her. Der obere Teil war durch Einbau eines passenden Blechs recht schnell erledigt, für den unteren Teil musste die Schürze ab und es war ein Stück Bastelarbeit. Aktuell ist der untere Teil Grill immer drin, den oberen schraub ich im Frühjahr raus, muss ja nicht unnötig warm werden.

4. LED

Um ein wenig moderne in’s Fahrzeug zu bekommen, habe ich die Innenleuchten auf LED umgerüstet und LED Fussraumbeleuchtung verbaut. Komfort muss eben auch sein.

5. Brembo MAX, RS-Felgen, kleinere Reparaturen

Nachdem an der Vorderachse die Bremsen fällig wurden, habe ich hier nun Brembo MAX Scheiben mit Ferodo DS Premiere Belägen verbaut. Würde ich nicht wieder machen, weil man Ferodo Beläge mit diesen Scheiben in einem halben Jahr runterschruppt.

Pünktlich zum Sommer habe ich dann weiße Felgen vom Fabia RS mit irgendwelchen LingLangLong-Reifen verbaut, würde ich so auch nicht wieder machen. 1. Reifen scheiße, 2. Felgen zu schwer.

Kleine Reparaturen, wie ein defekter Lima-Erregerstromkreis und der immer beliebte Marderschaden wurden behoben.

6. 1½ Monate ohne Servounterstützung

Ihr glaubt gar nicht, was ich in der Zeit an Muskelaufbau gemacht hatte. Die Servopumpe ist ausgefallen. Und wie es der Zufall (oder Murphy) so will, ist es dann eine von dem Hersteller (Koyo), welchen es nicht mehr gibt. Ein anderes System passt nicht. Glücklicherweise konnte ich nach einiger Zeit eine gute gebrauchte günstige auf einem Schrottplatz finden. Das war bisher der erste und einzige richtige Zwischenfall bei diesem Fahrzeug.

7. Vom Stickerwunder zum dezenten Look

Die Sticker, die Rückleuchten, der Heckwischer, die langweilige Front. Alles wirkte unstimmig und aufgewühlt. Alles weg, vom Leon Cupra die Lippe vorne drunter, einen dezenteren Wischer hinten, originale Facelift-Rückleuchten und das damals 8 Jahre Auto erstrahlt im neuen Glanz.

7. Sportfahrwerk, endlich

Nach fast 2 Jahren Schaukelpferd endlich günstig ein Sportfahrwerk von AP ergattert und direkt verbaut. Tiefer? Naja ein bisschen, aber viel wichtiger war mir der Aspekt, endlich auch sportlicher fahren zu können und das hat dieses Fahrwerk tatsächlich erzielt.

8. Sportfahrwerk, die zweite, 8 Monate später

Da ich mit dem AP Sportfahrwerk nicht so recht zufrieden war und es auch immer mehr schlechter wurde, habe ich die Chance genutzt für Lau ein H&R CupKit einzubauen. Anfangs war ich davon sehr überzeugt, aktuell wird es aber immer schlimmer, aber hier kommt bald Abhilfe. Meine Wunschhöhe habe ich jedenfalls gefunden.
9. Anpassungen SMIC

Mit Seriensetup ohne Anpassungen fängt der TDI (vor allem mit Chiptuning) bereits bei 20°C spürbar an Leistung rauszunehmen um aufgrund der Abgastemperatur den Turbo nicht zu töten. Damit das alle etwas Kühler ist, habe ich Nebler-Blende angepasst und hinter dem SMIC (Side mounted intercooler) entspr. Schlitze in den Radkasten gemacht, um mehr Durchströmung zu erreichen.

10. Sportlederlenkrad

Das Standard – 4 Speichenlenkrad hat mir mit der Zeit nicht mehr gefallen, also habe ich mir sehr günstig bei Ebay ein Lenkrad vom Seat Leon Cupra geschossen. Lederlenkrad im sportlichen Stil mit 4 Speichen. Warum vom Seat? Nun, das RS-Lenkrad war mit einfach zu „rundgelutscht“, was den Airbag betrifft. Beim Cupra-Lenkrad ist das ganze viel schöner ausgearbeitet. Später habe ich dann noch den abgewetzten Lederring (also das eigentliche Lenkrad ohne Airbag) gegen das Lochlederlenkrad vom RS getauscht. Also Lenkrad vom RS, Airbag vom Cupra. Am Ende natürlich noch ein Skoda-Logo besorgt (Logo für Motorabdeckung Superb 2) und schon habe ich ein schickes individuelles Sportlenkrad.

11. Großer rechter Spiegel

Da VW damals auf Sparkurswar, bzw. Ihre Fahrzeuge in der Versicherung günstiger durchbringen wollten, wurde rechts ein zu einem Drittel kleinerer Spiegel verbaut, als links. Das dort gefühlt zwei Smart’s oder ein Audi A8 rein passen, hat keinen interessiert. Ich habe mir also in England einen großen rechten Spiegel (dort sitzt man ja rechts, also ist dort ein großer Spiegel nötig) bestellt, auf den deutschen Fuss gepflanzt (anderer Winkel), die Kabel korrekt angelötet (da vom Vorfacelift) und entsprechend verbaut. Dank aphärischem Bereich und natürlich der Größe wegen, ist dort der tote Winkel nun so gut wie nicht mehr vorhanden.

12. Einmal Sauber zum mitnehmen, bitte

9 Jahre und 2 Besitzer (einschl. mir) haben den beigen Sitzen schon so ein wenig den Rücken zugekehrt. Vor allem dem Fahrersitz. Um diese professionell reinigen zu können, habe ich mir in der Drogerie einen Nasssauger geliehen. Nach 4-5 Stunden waren die Sitze dann wieder blitz-blank. Was ich damals nicht wusste ist, dass ich nur einige Monate später spontan in einer Einkaufscenter-Garage eine RS-Sitzaustattung verbau, aber dazu später mehr.

13. DYI Smartphone-Mount

Keiner der auf dem Markt verfügbare Smartphone-Mount hatte mir wirklich zugesagt. Keiner war simple, kontaktlos und mit QI-Ladevorrichtung. Also selbst gebastelt: Man nehme einen Brodit-Clip passend für sein Fahrzeug, einen runden QI-Lader und 10 Neodym-Magneten. Man öffne das Ladegeräte, klebe die Magneten in korrekter Richtung mit Sekundenkleber ein. Danach schließt man das Teil und klebt es auf den Brodit-Clip. Nun ist noch ganz wichtig, dass man ein Google Nexus 5 besitzt, welches auf der Rückseite Metallplätchen hat, womit es auch an diesen Magneten haftet.

13. Radlager und Getriebeöl

Nach eindeutigem Wummern an der Vorderachse auf der rechten Seite war klar: das Radlager ist breit.
Beim letzten mal hatte ich das ganze aus Zeitmangel machen lassen, diesmal wollte ich mich selbst dran versuchen.
Nach einigen Stunden mit Unterstützung war es dann auch soweit, es hat alles geklappt. Leider ist seitdem bis heute die Spur verstellt, weil ich noch nicht zu einer Einstellung kam, bzw. weil es nicht nötig ist, da eh bald Änderungen dort anstehen.

Am selben Tag hatte ich auch das Getriebeöl ausgetauscht. Das deutliche Diff-summen bei Motorbremse (unter 2000rpm) ist nun so gut wie weg, ebenfalls das klappern bei 1000-1300rpm bei 0% Gaspedalstellung.
Allgemein flutschen die Gänge besser, aber das war auch schon vorher sehr gut dank SuperPro-Drehmomentstütze.
Das leichte Ratter-Geräusch im Stand im Leerlauf ist auch nicht mehr vorhanden.
Also kann ich empfehlen, bei Laufleistungen >150000km.

14. WLAN im Auto?!

Ja, bei Informatikern wohl normal. Da mein Handy-Tarif nicht wirklich viel Datenvolumen beinhaltet und ich gerne eine sinnvolle Lösung im Auto haben wollte, habe ich mir einen WLAN-Hotspot gebastelt.
Dieser besteht aus einem RaspberryPi B+ mit ArchLinux (startet schnell genug), einem aktiven USB-Hub, einem Anker Auto USB-Ladegerät, einem ZTE MF667 Datenstick und einem TP-Link TL-WN722N WLAN-Stick. Zusammen mit der korrekten Software und Netzwerkabstimmung kommt ein klasse stabiles und schnelles Netz zustande.
Als Datentarif kommen erstmal nur 500 MB zum Einsatz, die letzten Monate haben aber gezeigt, dass dies vollkommen ausreicht, selbst mit Spotify und co.
Über eine spezielle Schaltung per Relais startet „der Gerät“ entweder mit Zündungssignal, oder kann alternativ per Schalter angeschaltet werden, auch wenn das Fahrzeug nur „rumsteht“.

15. Bisschen sportlicher

Hachja, immer diese spontanen Aktionen: Eines Wochenendes Samstag ist uns gegen Abend aufgefallen, dass man doch mal fix eine Sitzaustattung vom Fabia RS aus Dresden holen könnte.
Da mein Heimweg quasi dort lang ging, wollten wir aber nicht erst dorthin zurück fahren, wo warme Garage und Werkzeuge sind. Also kurzerhand ins nächste Parkhaus und dort eingebaut, wir sind doch noch jung.
Die Sitze haben deutlich höheren Seitenhalt als die alten, sehen besser aus und der Zustand war top. Ich werde natürlich den innenraum noch in RS schwarz tauchen, das Beige passt nun nicht mehr dazu.


16. Hinterachse: „… an Ihrer Stelle würde ich das alles neu machen lassen!“

Mein bisher größtes Projekt an diesem Auto: Die Hinterachse komplett neu, natürlich aber verbessert. Folgendes wurde gemacht:

  • verstärkte Hinterachse vom Fabia RS für mehr Stabilisierungs-Wirkung hinten, komplett gepulvert
  • SuperPro Vollgummi Hinterachslager für besseres einfedern der Hinterachse und mehr Stabilisierungs-Wirkung
  • C41 Bremssättel mit größerem Zylinder, in Hammerite Blau lackiert
  • Stahlflex Bremsleitungen bis an den Bremssattel
  • Neue Hitzeschutzbleche, Radlager, Scheiben (Brembo MAX) und Beläge

Das Ergebnis? Ich bin extrem zufrieden!
Er fährt sich fast wie ein anderes Auto. Geht schon gut in richtung CoKart-Feeling, lenkt direkt ein und ich hab mich schon manchmal erschrocken, weil ich aus Gewohnheit zu weit eingelenkt habe. Das Tänzeln bei schnellen Lastwechseln auf der Hinterachse ist komplett weg. Untersteuern konnte sehr verringert werden, ist aber noch vorhanden und werde ich mit anderen Traggelenken noch beheben.
Im Kreisverkehr neigt er bei nasser Fahrbahn sogar zu übersteuern, ist aber sehr kontrollierbar und dezent. Abgesehen vom Kurvenverhalten, was sich extrem verbessert hat (auch in der Kurvengeschwindigkeit), kann man auch auf der Autobahn Unterschiede feststellen.
Das Fahrzeug liegt nun sehr ruhig und stabil, bei 200km/h fühlt sich alles sehr viel ausgeglichen an, in Kurven muss man keine Angst mehr haben. Bei Querfugen hat sich das Versetzen verringert, ist aber aufgrund des schlechten Fahrwerkes noch vorhanden, wird bald behoben.
In Bezug auf Stahlflex und C41-Sättel auch nur positives. Definierter Druckpunkt (bei etwas längerem Pedalweg), kein so starkes einnicken der Fahrzeugfront mehr, kein unruhiges Heck bei starken Bremsen mit hohen Geschwindigkeiten mehr, Lenken und gleichzeitiges Bremsen sehr stabil.
Alles in allem ein „Eingriff“, der sich wirklich gelohnt hat.

17. Slalom-Training

Da geht der Weg hin: Slalom. Ja, mit einem Kombi, na und?
Am 09.04.2016 war dann der erste Testtag in Hessen in Stockstadt am Rhein. Hat sehr viel Spaß gemacht, ich konnte mich gut einfahren und auch das Fahrzeug testen. Bis auf die Vorderachse und Fahrwerk bin ich zufrieden.
Ich konnte außerdem recht gute Zeiten einfahren und bin somit Motiviert für weitere Events.

Was wird geschehen?

Ganz kurz: Vorderachse einmal neu, Fahrwerk, Getriebe, Leistung.
Ganz lang:

  • RS Stabilisator (fester als aktuell) inkl. SuperPro Stabi-Buchsen
  • SuperPro Lenkgetriebelager
  • Neue Motorlager/Getriebelager, jeweils die härtesten verfügbaren
  • Radlagergehäuse, ATE/Lucas 288mm Bremse Vorderachse mit BremboMAX und Ferodo DS 2500 Belägen
  • wenn ATE-Bremse dann mit Tyrolsport, wenn Lucas-Bremse dann mit spielfreien Führungsbolzen
  • Traggelenke vom Polo 6R für mehr Sturz
  • evtl. Quelenker pulvern lassen
  • evtl. Achskonsole pulvern lassen
  • SuperPro Querlenkerlager
  • Getriebe überholen lassen inkl. Valeo 4K Kupplung, dann mehr Drehmoment
  • Hauptbremszylinder vom Golf IV
  • defekte Schaltkulisse austauschen
  • H&R MonoTube
  • Zahnriemen austauschen
  • ATS Streetrallye Felgen mit Michelin Pilotsport PS3 Reifen, für Rennevents Federal RSR auf Audi Felgen

Ihr seht schon, vieeel zutun.

Danke an ..

  • .. meine Ex-Freundin, die mein Hobby gewürdigt hat und es mir nicht so krumm nahm, wenn ich mal wieder Nachts um 2 aus der Werkstatt nach Hause komme
  • .. Robert G., für ein haufen Wissen, immer viel Spaß, dummes Gelaber und jede nur erdenkliche Hilfe
  • .. Markus N., für’s immer blöd daneben stehen und dumme Sprüche reißen, Du weißt schon wie es gemeint ist
  • .. Stefan G., für Leistung und Drehmoment, Tipps und Tricks und jede Hilfe
  • .. mein Elternhaus, dafür, dass ständig die Einfahrt voller Autos ist, dass Annehmen von Carpart-Lieferungen und das ewige hin und her
  • .. alle die mir mal geholfen haben, in Bezug auf mein Auto
  • .. den harten Kern von fabia4fun.de, für viel Hilfe, Kompetenz und Spaß bei Treffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.